Veranstaltung Einbruchsprävention auf Schwerterheide großer Erfolg

Seniorenberater der Polizei Jürgen Malchus mit Teilnehmer Wilhelm Wienecke, Tischlermeister Herbert Dieckmann und Organisatorin und Ratskandidatin Bianca Dausend vor einem einbruchssicheren Fenster Seniorenberater der Polizei Jürgen Malchus mit Teilnehmer Wilhelm Wienecke, Tischlermeister Herbert Dieckmann und Organisatorin und Ratskandidatin Bianca Dausend vor einem einbruchssicheren Fenster

"Ein Standardfenster ist in nur 14 Sekunden ausgehebelt", stellt  Seniorenberater Jürgen Malchus gegenüber den über 30 Teilnehmern der von Ratskandidatin Bianca Dausend organisierten Veranstaltung zum  Thema Einbruchsprävention bereits zu Beginn klar. Und auch was die Einbruchszahlen angeht redet der Seniorenberater,  der dem Kommissariat Prävention der Polizei im Kreis Unna untersteht, Klartext. 721 Fenster und Türen wurden alleine in Kreis Unna im Jahr 2013 ausgehebelt und stellen damit den größten Anteil der Einbruchsdelikte dar, die in Schwerte, wie in großen Teilen des Kreises Unna, sehr stark angestiegen sind und mit einer Aufklärungsquote von 18 % in den meisten Fällen ungesühnt bleiben. Auspähungen der Haus - und Wohnungseigentümer sind dabei ebenso an der Tagesordnung wie das Eindringen über ungesicherte Fenster und Balkontüren, weiß der versierte Präventionsberater, der dringlich anmahnte bei Täterkontakt im Haus nicht den Helden zu spielen. "Schaffen sie Öffentlichkeit und rufen wenn möglich aus dem Fenster, aber bleiben sie vom Täter fern, sensibilisierte er die Anwesenden für den Fall der Fälle. Der Organisatorin Bianca Dausend war daran gelegen so praxisnah wie möglich zu informieren, insofern bat sie Tischlermeister Herbert Dieckmann von Profilzylinder über Pilzkopfverriegelung bis zum einbruchssicheren Fenster eine ganze Palette an Praxisbeispielen zur Ausstellung zu bringen. Darüber hinaus hatte der engagierte Tischlermeister zahlreiche Tipps, wie zum Beispiel das Kurzhalten von Hecken, um keinen geschützten Raum zum Einbruch zu bieten. Zahlreiche Fragen mussten beiden Fachleute beantworten bevor der Seniorenberater Jürgen Malchus am Ende der Veranstaltung, nachdem Jürgen Paul die sogenannten Gaunerzinken, die Täter für andere Täter hinterlassen, ansprach, "Wenn sie verdächtige Zeichen an ihrem Haus feststellen, kann ich Ihnen nur raten, sofort die Polizei zu kontaktieren", so der engagierte Seniorenberater, der sich über das große Interesse der Schwerter freute. Organisatorin Bianca Dausend versprach am Thema Einbruchsprävention und -Konzeption dran zu bleiben, hatte Sie doch aufgrund ihrer Bemühungen für Schwerte bereits von Landrat Michael Makiolla eine Einladung nach der Kommunalwahl zur Präsentation der Konzeptionen zur Senkung der Einbruchskriminalität zur Polizei nach Unna erhalten. Pressesprecherin Bianca Dausend