CDU Schwerte-Mitte: Sommerausflug mit Lothar Meißgeier

Ortsheimatpfleger Lothar Meißgeier (links) erklärte den Christdemokraten die Geschichte Westhofens am Ebberg. Ortsheimatpfleger Lothar Meißgeier (links) erklärte den Christdemokraten die Geschichte Westhofens am Ebberg.

Der diesjährige Sommerausflug der CDU Schwerte-Mitte stand unter dem Motto „Schwerte gestern und heute“ und führte die Christdemokraten in das Naturfreundehaus am Ebberg. Von dort ging es unter fachlicher Führung mit dem Ortsheimatpfleger und  Westhofener Original Lothar Meißgeier über den Kohlenweg tief in das weitläufige Areal am Ebberg. Sandstein und Eisenerz wurde hier früher ebenso abgebaut wie die Kohle, die sich schürffreudig nicht weit unter der Oberfläche befindet.  Lothar Meißgeier nahm die Anwesenden mit auf eine Zeitreise zu den Anfängen Westhofens. Als Gebiet zu klein für eine Stadt, aber mit mutigen Bewohnern, die die umliegenden Dörfer vor den Raubrittern beschützten, wollte Graf Engelbert ihnen Gutes tun und ließ sie zur Freiheit Westhofen werden und sprach ihnen damit das zukunftsweisende Marktrecht zu. Roteisen sei verhüttet worden und deshalb seien weite Teile des Waldes bereits vor 100 Jahren gerodet, wusste Meißgeier um den Raubbau am Wald zu berichten.  Anekdoten und erstaunliche Geschichten wusste der erfahrene Ortsheimatpfleger Meißgeier den Anwesenden zu berichten - er führte in die Gerichtsbarkeit von damals ebenso ein wie in die Beschriftung der Grubenfeldbegrenzungssteine, die noch heute die Grenzen für das Abbaurecht aus dem Jahre 1792 markieren. Für die Ausflügler war es ein unterhaltsames Programm, das Lothar Meißgeier ihnen bot und für diejenigen, die nicht so gut zu Fuß waren, führte Emmi Beck anhand des Flyers Ebberg gedanklich über den Ebberg. Gut unterhalten freuten sich alle über Würstchen und Gemüseburger vom Grill. „Wir konnten dank Lothar Meißgeier viel über Westhofen erfahren“, freut sich Marco Kordt, Vorsitzender der CDU-Mitte,  über den gelungenen Sommerausflug und alle ließen den Abend bei unterhaltsamen plattdeutschen Geschichten von Lothar Meißgeier ausklingen.  Pressesprecherin Bianca Dausend